“Europäische Union” droht Ungarn mit “Bestrafung” für das Verbot von Pädophilie-Propaganda in Schulen

Die von der Linken kontrollierten Länder kämpfen dafür, ungarische Eltern ihrer Rechte zu berauben

Die Europäische Union hat angekündigt, Ungarn zu bestrafen und Müttern und Vätern die elterlichen Rechte zu entziehen, nachdem die ungarische Regierung ein Gesetz verabschiedet hat, das die Verbreitung von Pädophilie-Propaganda an Schulen verbietet.

Ungarns “Kinderschutzgesetz” hat zu einem Gerichtsverfahren gegen das Land geführt. Mehr als ein Dutzend linksgerichtete Länder der Europäischen Union haben sich dem Kampf angeschlossen, um gegen die Verabschiedung dieses Gesetzes zu protestieren, das Kinder vor staatlicher Sexualisierung schützen soll.

Rairfoundation.com berichtet: Die Europäische Kommission, die das Verfahren angestrengt hat, hat erklärt, dass das ungarische Gesetz “gegen EU-Recht, Grundrechte und EU-Werte” verstößt. Länder, die von linksgerichteten Regierungen kontrolliert werden, darunter Frankreich, Deutschland, Österreich, Belgien, Finnland, Spanien und Schweden, haben sich dem Verfahren gegen Ungarn angeschlossen.

Die von der Linken kontrollierten Länder kämpfen dafür, ungarische Eltern ihrer Rechte zu berauben, während sie die ungarische Regierung fälschlicherweise beschuldigen, diskriminierende, homophobe Gesetze zu verabschieden. Das neue Gesetz sieht verschiedene Maßnahmen gegen Kindesmissbrauch und Pädophilie vor, darunter ein Verbot von Einrichtungen, die bei Kindern unter 18 Jahren für Transgenderismus und Homosexualität werben.

Europäische Union droht Ungarn mit “Bestrafung” für das Verbot von Pädophilie-Propaganda in Schulen – Telegraph


wichtige, interessante Informationen bei Telegram

.

.

Zwecks Fortführung der Artikel
bitte jeden Bericht bewerten