Big Bug Insekten-Menü – Mord á la Carte

Gift in der Nahrung? Insekten ab 24.1. in Lebensmitteln! Horoskop: „Vergiftung“ ist lange geplant…

EU erlaubt Insekten in Lebensmitteln

Ab 24. Januar 2023: EU erlaubt Insektenpulver in Lebensmitteln

Vom Dschungel-Camp auf deutsche Teller: Ab dem 24. Januar darf EU-weit Heuschreckenpulver ins Essen gemischt werden. Neben Fleisch sind auch Bier, Brot, Schokolade und viele weitere Lebensmittel betroffen. Kritiker warnen vor erhöhter Cyanid-Belastung.

Die Europäische Kommission hat die Verwendung von Grillen-Pulver in Lebensmitteln freigegeben. Ab dem 24. Januar dürfen pro 100 Gramm Fleisch fünf Gramm Insekten enthalten sein. Auch in veganen Fleischersatz-Produkten dürfen Teile der „Acheta domesticus“ (Hausgrille) verwendet werden. Für die ersten fünf Jahre nach Inkrafttreten der Regelung wird ausschließlich das Unternehmen „Cricket One Co. Ltd“ zum Vertrieb berechtigt sein. Die Firma ist auf Insekten im Essen spezialisiert und stellte bereits 2019 einen Antrag an die EU, Hausgrillenpulver auf den europäischen Binnenmarkt bringen zu dürfen.” Hmm, lecker. Auch Brot, Soßen, Keksen, Bier, Pizza und Tiefkühlgemüse darf jetzt mit Insekten angereichert sein. Das ist nur die Vorstufe. Sie werden, wenn sie wirklich könnten, später Kakerlaken und Ratten an uns verfüttern oder eben Menschenfleisch. Es wurde uns bereits vor Jahren durch den Film Soylent Green” gezeigt. Es gilt immer noch: “Die Menschen müssen es (selbst) sehen.”

Merkwürdig, daß sich hier Wiederstand zeigt. Aber nicht bei Glyphosat. Das ist karzinogen. Und wurde durch Christian Schmidt (CDU) im Alleingang als Zünglein an der Waage wider Abmachung für die gesamte EU so beschlossen (hier).

https://www.bund.net/umweltgifte/glyphosat/

Das ist ein Verbrechen! Ach ja:

    “Bis zu fünf Milligramm Cyanid darf künftig in einem Kilogramm Grillenpulver enthalten sein.”

Quelle: Traugott Ickeroth Liveticker / 19.1.2023

https://traugott-ickeroth.com/liveticker/

EU Verordnung https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX%3A32023R0005


+++ Für den Klimaschutz: Immer mehr EU-Insektenzulassungen für den Verzehr +++

+++ Insektenmarkt hinter den Kulissen: Welche Rolle spielen WEF und Niederlande? +++

+++ Schwere Schäden durch Insektenverzehr: Spanische Medien veröffentlichen Studie


Zwecks Fortführung der Artikel
bitte jeden Bericht bewerten

 

2 Gedanken zu “Big Bug Insekten-Menü – Mord á la Carte

Kommentar verfassen