DAVOS, WEF-GIPFEL 2023: ERSTMALS SIND DIE NULLEN UNTER SICH. DER GREAT-RESET-GLOBALISMUS IST TOT

Die wirklichen Weltmächtigen schicken 2023 nur noch Statisten nach Davos.

Und so dürfen die Macht-NULLEN, wie Scholz und seine Grüne Truppe, auf der GREAT RESET TITANIC – vor dem Absaufen noch einmal miteinander Kapitän spielen. Sie sind weltpolitische Statisten in der isolierten Manege von Schwabs sterbendem Great Reset Zirkus geworden.

Schwabs WEF Titanic symbolisiert den Untergang des satanischen Westens. Wer hätte das gedacht, 2023 kommen in Davos nur noch die Macht-Nullen zusammen. Die anderen, selbst die globalistischen Handlanger wie Biden, Sunak und Macron haben den Great Reset Globalismus bereits abgeschrieben.

Die politische Macht-Elite bleibt also 2023 erstmals dem WEF Gipfel fern. Und so werden sich die Covid-, Migrations- und Kriegstäter künftig auch nicht mehr ihren drohenden Strafen entziehen können. In Davos trösten sich 2023 nur noch die allein gelassenen Macht-Nullen gegenseitig. Schwab und Scholz allein zuhaus?

Wissens-Shop-Hauptseite: http://floda.net/veritas/ – Weiterführende Dokumentation stets unter: http://concept-veritas.com/nj/sz/hauptseite.htm und http://www.concept-veritas.com/nj/deutsch.htm,



Zwecks Fortführung der Artikel
bitte jeden Bericht bewerten

 

Ein Gedanke zu “DAVOS, WEF-GIPFEL 2023: ERSTMALS SIND DIE NULLEN UNTER SICH. DER GREAT-RESET-GLOBALISMUS IST TOT

  1. „Schwabs WEF Titanic symbolisiert den Untergang des satanischen Westens.“
    Wir denken: Leider nicht im geringsten. Die Davos-Bande hat sich verlässliche Handlanger gewählt. Macron, Trudeau et al funktionieren ohne erneute Salbungen, jetzt kommt die untere Schicht zur Vergatterung. Der Plan der Leviten geht seit 1500 Jahren auf und sie sehen sich nahe am Ziel. Es sind Meister der Täuschung und Manipulation! Teile des GR mögen Rückschläge erleiden, z.B. in der überzogenen Klima-Hysterie und Pandemie-Strategie, sie machen aber Fortschritte auf anderen Ebenen der Kontrolle.
    Das ist der Grund für die Einberufung der Underlinge und Technokraten – die melden sich zu „Korrektur-Seminaren“, wie im Kommunismus üblich; diese Ebene hat am meisten versagt…
    Zunächst muss die Elite sich auf Russland konzentrieren, der Möglichkeit eines „Petro-Yuan“ und erhalt der „demokratischen“ (radikal-linken) Regierungen. Dafuer braucht es eine ideologie-treue Burokrstie, besonders Legislative und Exekutive. Macht nicht erneut den Fehler, die Leviten nicht als latente Gefahr zu sehen.

     

Kommentar verfassen