Geheime Information zum geplanten Umsturz

Reichsbürgerbewegung….

3000 Polizisten werden von einer linksradikalen Ministerin veralbert und ideologisch verheizt

Das BKA erfindet einen Reichsbürger-Putsch – das wäre ein Lacher, wenn es nicht so ernst wäre. In der Nacht fand die vermutlich größte Razzia in der BRD seit den Tagen des RAF-Terrors statt, 3.000 Polizisten wurden in Marsch gesetzt, um über 100 Wohnungen und Objekte zu durchsuchen.

„Schnallen Sie sich an, denn der Streuselkuchen-Wagen im Altenheim wird gerade von Spezialeinsatzkräften verhaftet. Selbstverständlich mit Maske und begleitet von gutgelaunten Medienvertretern, die sich aufführen, als ginge es zur Weihnachtsfeier der Süddeutschen und man wüsste bereits, dass Mark Foster noch für ein Viertelstündchen im Weihnachtsmannkostüm vorbeikommen wollte.

Na, das ist aber mal ein merkwürdige Tagesschau-Meldung zu den Reichsbürger-Razzien. Da will man sich mal ordnungsgemäß öffentlich-rechtlich informieren und fällt direkt ins nachrichtliche Soufflé.

Lese ich das richtig, dass in den letzten Monaten und Jahren Soldaten und Polizisten entlassen wurden wegen mutmaßlicher Nähe zu Querdenken-Bewegung, ungeimpft oder sonst wie oppositionell, die sich jetzt radikalisiert hätten?

Ein Set wie aus einem billigen Leander-Haußmann-Film nur ohne die warmen Filter, die immer alles in so ein verbindliches Tütenlampenlicht stellen.

Besonders putzig sind die embedded Journalisten, die von der Tagessschau als Investigativ-Journalisten vorgestellt werden. Investigativ heißt in dem Falle womöglich nur, dass man den Hinweis bekam, dass es diese Razzia geben wird, um dann als Erster vor Ort zu sein. Oder noch besser aber zugegeben unwahrscheinlicher:

Es wurde recherchiert, sprich irgendwo eine bekloppte Telegramgruppe regelmäßig gelesen, Screens davon gemacht und diese dann der Polizei übergeben. Denn ohne die passende Razzia keine gute Story. „

https://www.alexander-wallasch.de/politik/telegramkrieg-der-reichsrentner

Reichsbürgerbewegung Wikipedia Reichsbürgerbewegung ist ein Sammelbegriff für eine organisatorisch und ideologisch sehr heterogene Szene aus meist Einzelpersonen, seltener teilweise sektenartigen Klein- und Kleinstgruppen, die die Existenz der Bundesrepublik Deutschland als legitimer und souveräner Staat bestreiten und deren Rechtsordnung ablehnen.

Im Gegensatz zu REICHSDEUTSCHER !!!

Reichsdeutscher ist jeder der, laut Internationalem Völkerrecht, Vorfahren hat die vor 1914 als Deutsche im Deutschen Reich geboren wurden. Das ist Voraussetzung für den sogenannten Gelben Schein zum Beweis auf die wahre Staatsangehörigkeit.

Eine solche kann kein Ausländer, unabhängig woher er/sie kommt, erlangen. Aber sie können Bürgerrechte bekommen wenn sie sich einen BRD-deutschen Ausweis besorgen…..das wären dann Reichsbürger.

Was in der linken Wikipedia als Erklärung steht zeugt von Unkenntnis. Da die meisten die Existenz des Deutschen Reiches leugnen oder nichts davon wissen, werden die Begriffe ins Negative gezogen. Von unwissenden BRD-Bürgern wird es dann schockierend geglaubt….

Artikel-Informations-Wert
Bitte den Artikel bewerten

 

Ein Gedanke zu “Geheime Information zum geplanten Umsturz

  1. Leider sind die Linken traditionell, den Rechten in Kreativitaet/Berechnung ihrer Aktionen stets weit voraus.
    Die Gruene Pest erzielt mehr Aufmerksamkeit und Zerstoerung, aber man kann ihnen keinen Umsturz oder Verfassungsangriffe vorwerfen. Rechte Aktivisten sollen sich ebenfalls festkleben und Demokrastie fordern, oder Tomatensosse auf die Karl Marx Statue und Linke Ikonen spritzen. Dann waeren die Unterschiede in der Behandlung durch die Behoerden klarer sichtbar. Ampel und ihre Medien muessten die „Hosen runterlassen“. 🙂

     

Kommentar verfassen