jüdische Harvard-Professor Noel Ignatiev: Propaganda zur Ausrottung der Weißen ist politisch hoch-korrekt!

Die Juden werden im Zentrum dieser Entwicklung stehen...

Der jüdische Harvard-Professor Noel Ignatiev: „Mein Anliegen ist die Abschaffung des Weißseins. Das Weißsein entsteht ausschließlich aus Unterdrückung. Weißsein ist keine Kultur, keine Religion, keine Sprache. Es ist einfach eine unterdrückende soziale Kategorie. Die Aufgabe besteht darin, diese schwarze Minderheit so zusammenzubringen, dass sie es dem Erbe des Weißseins unmöglich macht, sich weiter fortzupflanzen.“

Barbara Lerner Spectre ̧ Gründungsdirektorin von „PAIDEIA – The European Institute for Jewish Studies“ gegenüber dem schwedischen Fernsehen: „Europa wird nicht mehr die monolithischen Gesellschaften sein, die es im letzten Jahrhundert einmal war. Die Juden werden im Zentrum dieser Entwicklung stehen. Das ist ein gewaltiger Wandel, den Europa vollziehen muss. Es wird jetzt in einen multikulturellen Modus übergehen, und die Juden werden wegen unserer führenden Rolle angefeindet werden.“

Der jüdische Jung-Professor Yascha Mounk gehört zur Harvard Denkfabrik, die die Umvolkung in Europa geplant hat. Mounk nennt die Umvolkung „das größte Experiment in der Menschheitsgeschichte“ im ARD-Interview vom 20. Februar 2018. Damit bestätigte er seine liebe Mitstreiterin Barbara Spectre.

Die beiden allerliebsten Umvolker, die wunderbare Barbara Spectre und der tolle Yascha Mounk, werden umvolkerisch allerdings in Israel nicht aktiv tätig. Dort gibt es nur für Bluts-Juden ein Aufenthaltsrecht und ein Heiratsrecht. Um also multikulturelles Fremdblut von Israel fernzuhalten, werden Personen, die nicht zweifelsfrei eine jüdische Mutter nachweisen können, einem DNA-Test unterzogen. Genetisch muss nachgewiesen werden, dass man Bluts-Jude ist, um in Israel leben zu können, so dass Israel-Netz.

Wissens-Shop-Hauptseite: http://floda.net/veritas/ – Weiterführende Dokumentation stets unter: http://concept-veritas.com/nj/sz/hauptseite.htm und http://www.concept-veritas.com/nj/deutsch.htm


Artikel-Informations-Wert
Bitte den Artikel bewerten

 

Ein Gedanke zu “jüdische Harvard-Professor Noel Ignatiev: Propaganda zur Ausrottung der Weißen ist politisch hoch-korrekt!

  1. Da geht man nun schon unverholen gegen die weisse Rasse vor. Die Lerner-Spectre
    provoziert bereits seit Jahren, wenn nicht über Jahrzehnte solche Mordpropaganda. Denn etwas anderes ist es wohl kaum. Woher nehmen sich diese perversen Kreaturen eigentlich das Recht über Leben und Tod von Menschen zu bestimmen. also ist doch klar zu erkennen, daß diese Coleur Ungeheuer oder besser Bestien die über unser Leben bestimmen wollen in einer bestimmten erhobenen Kathgorie von Selbstüberschätzung zu suchen sind..

    Es wird sicher höchste Zeit diesen Perversen klarzumachen, daß es kein Recht
    gibt, Lebensrecht von Menschen, wie auch anderen Kreaturen einzuschränken.

    Denn jegliches Leben bedingt die Existens eines Intelligenten Schöpfers, scheinbar beanspruchen diese Kreaturen der Coleur Spectre & Cie. besondere Vorrechte über jegliches Leben hinaus. Doch diese Vorrechte existieren in den Augen eines verantwortungsvollen Schöpfers nicht. Doch der Schein trügt nicht, daß diese selbsterhobenen Kreaturen ein Bedürfnis haben, sich auf diese Art zu artikulieren. wäre sicher angebracht, sich mit solchen Idiotinnen/Idioten einmal näher zu befassen und konsequente Schrifte gegen diese Kreaturen zu unternehmen!? Shalom, all jenen, die Leben achten und respektieren!
    Wie heisst es “ Wahrheit und Gerechtigkeit werden siegen?“ Jeder , der sich schon einmal mit diesem Themenbereitch befasst hat, werden entschiedene Zweifel kommen. also müssen wir unser Schicksal selbst in die Hand nehmen. Werden wir uns dessen bewusst, tief im innern unserer Herzen. Hat nicht jeder von uns darüber nachgedacht, daß die Geschichte der Menschheit im Zusammenhang mit Humanität,Tolerans,Intolerans erhebliche Lücken aufweist.
    Es ist schier nicht mehr zu fassen, was hier gegenwärtig, quasi hinter symbolisch hervorgehaltenen Händen abläuft und Niemand von den sogenannten Vielen, die wir ja sind, kann behaupten,besondere Merkmale aufzuweisen, gegern dieses System kritisch eingestellt zu sein. Nein man hat alles legalisiert, immer einem zwielichten Schein nach. Es wird wir vor Jahhunderten, ja Jahrtausenden immer noch mit zweierlei Mass gemessen. Die Politiker, die ausnahmslos sich selbst inzeniert haben, müssen von der Bühne der Politik für die Völker der Nationen verschwinden. Diese sogenannten Politiker wurden nicht gewählt, sondern setzen sich nach alter Tradition auf Geheiss der Dunkelmächte an die Spitze der Regierungen.
    Es sollte langsam aufgefallen sein, daß die Kabalen keinen Staatschef dulden, es sei denn er ist von denen zertifiziert und bestimmt!!!???

    Was das Deutsche Volk angeht, so muß der offen getragene Zionismus auf politischer Ebene verschwinden. Der ist vorhanden und das sehr offensichtlich und nachweis bar !!!!!!666 NWO immer noch priotitär???

    Die USA sind doch ein spektakuläres Beispiel dafür, was auf dieser Erde manipulativ und unbeschreiblich korrupt, vor allem auch im Zusammenhang mit Wahlen,Fälschungen abläuft !!!!! Keine Nation und deren Antipolitiker sollten sich auch nur im Ansatz hervorheben, anders als traditionell, verkommen, verlogen und politisch inkorrekt zu sein ! Seien wir uns endlich bewusst und ändern diese Dinge im Jahr 2023 gemeinsam aus Erkenntnis und als unser höchstes Ziel !!!

    Diese Bundesschreihälse sollen es tunlichst unterlassen, Patrioten als Nazis zu definieren, denn der Begriff Nazi steht genau denen zu, die solche Propaganda nicht
    unterlassen wollen und gezielt darauf hinarbeiten, jegliche Form
    von Heimatliebe und Patriotismus im Keim ersticken zu lassen durch
    einfach nur dumme und naive Schlagargumente. Behaltet eure beschissenen Naziparolen für euch…Niemand will so einen
    abgedroschenen Unfug noch hören! Shut up !
    Es sollte eigentlich diesen Dummbacken langsam aber sicher selbst auffallen…
    Also gegen die Umvolker der zionistischen Agenda !

     

Kommentar verfassen