Die jungen Menschen seit den 70er-Jahren

…von Konrad Lorenz


Geistiges Erbe

Wenn ein junger Mensch das geistige Erbe der Kultur,

in der er aufwuchs, verloren und keinen Ersatz

in der Geistigkeit einer anderen gefunden hat,

ist es ihm verwehrt, sich mit irgend etwas und irgend

jemandem zu identifizieren,

er ist tatsächlich ein Nichts und ein Niemand,

wie man heute in der verzweifelten Leere vieler

jugendlicher Gesichter deutlich lesen kann.

Wer das geistige Erbe der Kultur verloren hat,

ist wahrhaftig ein Enterbter.

Prof. Dr. Dr. Konrad Lorenz 07.11.1903 – 27.02.1989

Wichtig zwecks Fortführung: Bitte die Artikel bewerten

 

Kommentar verfassen