Migranten planen in Spanien und der Türkei den Ansturm auf Europa

Europa befindet sich in der Greifzange der Invasoren. Während tausende Afrikaner den Grenzzaun in Melilla stürmen wollen, planen 100.000 arabische Migranten über die Türkei nach Deutschland zu strömen.

Die BRD kapituliert vor dem Ansturm und lässt die Bevölkerung im Stich.

Seit einigen Monaten wird Europa von einem Massenansturm heimgesucht, der bereits jetzt die Rekordwerte aus dem Jahr 2015 übertrifft. Doch das war längst nicht alles. Sowohl an der spanischen als auch an der türkischen Außengrenze der EU planen Migranten die organisierte Invasion unseres Kontinents.

“Karawane des Lichts” in der Türkei

Wie bereits berichtet, hat sich in der Türkei ein gewaltiger Block an Arabern formiert, die dort bisher als Asylanten untergebracht waren. Sie drängen weiter nach Europa. Mittels Telegram haben sich bereits fast 100.000 von ihnen vernetzt. Mittlerweile befinden sich die Invasoren – die sich selbst die “Karawane des Lichts” nennen – bereits auf dem Weg nach Deutschland.

❗️Afghanische Migranten mit Ukrainerinnen in 4-Sterne-Hotel untergebracht

60 Asylwerber sind seit Kurzem in einem 4-Sterne-Hotel in Innerkrems untergebracht. Während viele Österreicher nicht mehr wissen wie sie sich das tägliche Leben, den Treibstoff, den Strom oder das Heizen noch leisten können, residieren Asylwerber wie Könige.

https://www.heimat-kurier.at/2022/10/19/afghanische-migranten-mit-ukrainerinnen-in-4-sterne-hotel-untergebracht/


TELEGRAM https://t.me/Wiggerl_DL


Wichtig zwecks Fortführung der Artikel: Bitte die Artikel bewerten

 

Ein Gedanke zu “Migranten planen in Spanien und der Türkei den Ansturm auf Europa


  1. Wenn dieser hochkriminelle Parasiten-Abschaum
    hier in Deutschland, Europa, von unseren
    Hochverräter-Regierungen nicht GRATISGELD
    bekämen, würde dieser gar nicht erst kommen!
    Überlegen Sie sich eines: wo können Sie als
    Deutscher (Österreicher, Schweizer) hingehen,
    „Asyl“ sagen und bekommen den Rest Ihres Lebens
    GRATISGELD z.B. in Höhe von 5000 Euro monatlich
    (wie Timm Kellner kürzlich zeigte)? Wobei es noch
    ganz andere Fälle gibt, wo dieses kriminelle
    Parasiten-Gesindel über 50.000 Euro monatlich
    kassiert (bei einer grösseren Famile wie BILD schon
    berichtete).

     

Kommentar verfassen