Website-Icon DLinfo – aktuell, Geschichte und Zusammenhänge

Deutscher Bundesrat erklärt Covid-19 für unbedenklich und beendet damit P(l)andemie

Laut Beschluss des Bundesrats vom 7. Oktober wird COVID-19 als besonders ansteckende Krankheit aus dem Infektionsschutzgesetz gestrichen.

Veröffentlicht wurde der Gesetzesbeschluss des Deutschen Bundestages Drucksache 480/22 vom 30.09.2022. Mit dem geänderten Gesetz sind sämtliche Anti-Corona Maßnahmen aufzuheben oder ungültig, es fehlt ihnen ab sofort die gesetzliche Grundlage. Im Klartext, es gibt keine juristische Handhabe mehr irgendwelche Corona Maßnahmen zu erzwingen.

Karl Lauterbach kann gehen, Covid-19 ist keine „gefährliche“ Krankheit mehr.

Was nun folgen muss ist die Aufarbeitung dessen, was bisher passiert ist. Und vor allem sind endlich die Impfopfer zu entschädigen und es muss medizinische Forschung gefördert werden, um die zahlreichen negativen Folgen zu beseitigen oder zumindest zu mildern.



Bitte den Artikel bewerten

Die mobile Version verlassen