GIACOMETTI INITIATIVE

die Schweiz ist zwar auch gefangen von der globalen Bankerwelt, aber die jeweilige Regierung kann dennoch teilweise ignorieren, was die Globalen wollen.

In den letzten 2-3 Jahren spüren die Menschen in der Schweiz, dass ihre direkte Demokratie immer wieder erneut erkämpft und gefestigt gehört.
Zu viele Interessengruppen wie z.B. die Pharma-Industrie, Globalisten, Finanz-Oligarchen wollen ihre Vorteile und Interessen durchsetzen und setzen ihre Lobbyisten dafür gezielt ein und stellen mittels massiver Finanzmittel und anderer Beeinflussungsinstrumente eine grosse Verführung dar für diejenigen, die eigentlich die Interessen des ganzen Volkes (Schweiz) vertreten und umsetzen sollten.

Als weltweit einzige grössere Staatsorganisation hat die Schweizer Eidgenossenschaft als Sicherung von Rechten des Volkes die direkte Demokratie zur Verfügung mit dem Instrument des Referendum (Volksabstimmung). Damit können Gesetzesänderungen/-vorschläge vom Volk direkt entschieden werden. Das schafft eine wirksame, ausgewogene Grundlage für gute Politik im Sinne des Schweizer Volkes. Mit diesem Instrument des Referendum sind öffentliche Proteste, Demos, sowie spektakuläre Massnahmen durch Aktivisten um Gesetze zu ändern, einzuführen oder abzuschaffen eigentlich nicht notwendig, sondern durch die direkte Demokratie sind als Mittel des Protestes bzw. Mitwirkung in der politisch-gesellschaftlichen Struktur häufige Abstimmungen zu Referenden den Schweizern bekannt und Bestandteil des Lebens. Sollten alle Stricke reissen haben die Schweizer sicher immer das Recht ihre direkte Demokratie direkt selbst zu verteidigen, die Wilhelm Tell – Saga singt ein Lied davon, oder?

Die «GIACOMETTI-Initiative» verlangt die Bestätigung von dringlich erlassenen Bundesgesetzen durch Volk und Stände innert 100 Tagen ab Inkraftsetzung, vereinfacht die Bundesverfassung und stärkt das Referendumsrecht.
https://giacometti-initiative.ch/de/um-was-geht-es
https://giacometti-initiative.ch/de/

Bitte den Artikel bewerten

 

Kommentar verfassen