russische Männer: „Alle wollen nach Finnland“ – wirklich? …alles Fake!

Mehrere Mainstream-Medien berichten, es würden sich lange Schlangen an der Grenze zu Finnland bilden,

seit Putin die Mobilmachung anordnete. Aber stimmt das? Die BITTEL-TV-Ländergruppe Finnland hat recherchiert:

„Das sind komplett Fake News mit den Staus, irgendwelche alten Videos. Es gibt eine offizielle Erklärung der finnischen Grenzüberwachung, dass die Situation an den Grenzen ganz normal sei, es gibt nicht mal 50 Meter Stau.“

Grenzschutz @borderguards – Folgen
Die Lage an den finnischen Grenzen hat sich seit der Erklärung der russischen Zurückhaltung nicht wesentlich verändert. In den sozialen Medien kursieren Videos, von denen zumindest einige bereits gefilmt und aus dem Zusammenhang gerissen wurden. Die Bewegung enthält Fehlinformationen.
18.41 Uhr. – 21. September 2022

Das Bild oben stammt vom finnischen Mainstream und es wurde in einer der grössten finnischen Zeitungen veröffentlicht, dass an den Grenzen nix los ist.

toihin: Gehalt bis zu 5 000 €/Monat NEWS NEWS I POLITICS
Videos von „riesigen Staus“ an der Ostgrenze verbreiten sich rasend schnell – Grenzschützer dementieren: „Woher könnten die kommen?“
UM: Zwei wesentliche Änderungen bei den Visumanträgen von Russen.

Illustration. So sah es am 16. Juli 2022 am Grenzübergang Vaalimaa aus. JARMO SIPILA

„Die Situation an den Grenzen Finnlands hat sich nicht wesentlich verändert. Geteilte Videos sind schon vorher gefilmt und aus dem Kontext genommen. Es werden Fehlinformationen verbreitet.“

Artikel-Informations-Wert

 

Kommentar verfassen