Aktuelle Migrationslage…

Bevölkerungs-Austausch…Jährlich wandern hunderttausende Migranten aus fernen Ländern nach Deutschland ein…

Wir dokumentieren in diesem Beitrag ab sofort die aktuelle Lage zum Thema Migration. Am Ende soll schließlich niemand behaupten können, er habe nichts gewusst. 

Das Freilich-Magazin arbeitet darüber hinaus an einer Islam-Karte, die ihr hier erreichen könnt. Außerdem könnt ihr hier unsere Asyl-Studie „Wer kommt, der bleibt!“ bestellen. Das erste Exemplar ist kostenlos!

Wenn ihr weitere Quellen oder Infos zum Thema habt, schreibt uns gerne an info@einprozent.de.

28. Juli 2022: Familiennachzug – jedes Jahr kommt eine Großstadt

Während alle nur auf die steigenden Asylzahlen schauen, wird oft vergessen, dass ein aufgenommener „Flüchtling“, oft nur der Türöffner für seine ganze Familie ist.

Allein im Jahr 2021 wurden 104.100 Visa ausgestellt, um den Familiennachzug nach Deutschland zu gewähren. Davon 9.657 an Syrer, 1.635 an Afghanen und 1.549 an Iraker.

Zum Vergleich: Im ganzen Jahr 2021 wurden 122.354 grenzüberschreitende Erstanträge gestellt und zudem 25.879 Anträge von in Deutschland geborenen Kindern – der Familiennachzug etabliert sich als dritte große Säule der Überfremdung.

Zwischen 2015 und 2021 wurden auf diesem Weg 689.498 Personen nach Deutschland geholt. Ein Nachweis über ein ausreichendes Einkommen oder genügend Wohnraum ist zumeist nicht notwendig. Eine besondere Rolle spielen die sogenannten Ankerkinder, echte oder vermeintliche Minderjährige, die nur ins Land geschleust werden, um die komplette Familie nachzuholen. ….weiter grossstadt/2994https://www.einprozent.de/blog/asylfakten/familiennachzug-jedes-jahr-kommt-eine-grossstadt/2994

19. Juli 2022: Wie Migration die Bildung unserer Kinder zerstört

Kinder von Asylanten, die eine „Aufenthaltsgestattung“ besitzen und seit mindestens drei Monaten in Deutschland sind, haben einen Anspruch auf einen Kinderbetreuungsplatz, wenn das Kind ein Jahr alt geworden ist. Die Schulpflicht ab sechs Jahren regeln die jeweiligen Schulgesetze der Bundesländer.

Selbst wenn man den Aspekt ignoriert, dass in Deutschland ankommende Minderjährige oft nicht so alt sind, wie sie behaupten, treffen hier Welten aufeinander. So zeigt der Bericht des Forschungszentrums Migration, Integration und Asyl für das Jahr 2021, wie verheerend es um die Vorbildung der Ankömmlinge steht.

11,1 Prozent der volljährigen Antragssteller aus dem im Bericht betrachteten ersten Halbjahr 2021 gaben an, dass sie über keinerlei Schulbildung verfügen. 21 Prozent gaben an, dass der Grundschulabschluss ihr höchster Bildungsabschluss ist. Bei 34,1 Prozent war es die Mittelschule, bei 21,2 Prozent das Gymnasium und bei 12,7 Prozent eine Hochschule….weiter https://www.einprozent.de/blog/asylfakten/2022-der-grosse-austausch-in-zahlen/2980

25. Mai 2022: So werden wir die Millionen Fremden los

Aktuell wird in der rechten „Twitterblase“ aktiv über zwei heiße Eisen diskutiert: den Volkstumsbegriff („Wer ist deutsch?“) sowie die Machbarkeit der Rückführung der Millionen Fremden im Land, die sich nur aufgrund des politischen Willens der Regierung hier befinden. Wir zeigen in diesem Beitrag konkrete Lösungsansätze zum Thema auf, bringen vergessene Fakten in Erinnerung und erklären, warum ein Aufweichen an dieser Front eine politische Katastrophe wäre….weiter https://www.einprozent.de/blog/asylfakten/so-werden-wir-die-millionen-fremden-los/2966

Ticker: Aktuelle Migrationslage (einprozent.de)

Artikel-Informations-Wert

 

Kommentar verfassen