Krimineller Familienclan kassierte eine halbe Million Euro vom Jobcenter!

Während die Mehrheit der Bundesbürger mit ihrem schmalen Einkommen kaum noch über den Monat kommt, leben andere hier wie die Könige.

Die Rede ist in diesem Fall nicht von Mitgliedern der Bundes- und Landesregierungen, sondern von jenen, die von ihnen mit Steuergeld gefüttert werden. In Leverkusen ist jetzt ein besonders dreister Fall von Sozialbetrug durch eine libanesische Großfamilie aufgeflogen:

Der Clan residierte nicht nur in einer opulenten Villa mit 300 Quadratmetern Wohnfläche, man ließ sich den Alltag in „Germoney“ auch noch mit insgesamt fast 500.000 Euro an Sozialleistungen vergolden.

Und das Ganze gab es zusätzlich zum eigentlichen Kerngeschäft aus Schutzgelderpressung, Geiselnahme, Geldwäsche und Zwangsarbeit.…

Von den Grünen wird dagegen die Clan-Problematik im kriminellen Bereich klein geredet und verharmlost.

https://afdkompakt.de/2022/07/11/krimineller-familienclan-kassierte-eine-halbe-million-euro-vom-jobcenter/

.

.

.

 

Kommentar verfassen