das Herz muss uns zersprengen vor Traurigkeit…‼️Burnout in der Landwirtschaft: „Das System geht kaputt“

Bitte schaut Euch um: Kann denn das alles noch wahr sein?

„Viele Landwirte leiden an Burnout, Depressionen oder Ängsten, laut einer Studie ist hierzulande jeder Fünfte betroffen. Doch Zeit für Erholung gibt es kaum, zu stark ist der Druck, der auf ihnen lastet. Im Podcast spricht Isabella Hirsch, Landwirtin aus Feuchtwangen, darüber, was sich in Zukunft ändern muss.

Anstatt acht Stunden lang vor einem Laptop zu sitzen, verbringen die Landwirte ihre Arbeitszeit in der freien Natur, auf weiten Feldern, mit Tieren – die meisten ihrer Bekannten halten das für einen wohltuenden Arbeitsplatz. Doch für Monika L. (Name geändert), Landwirtin aus Franken, ist ihr Tagesablauf alles andere als angenehm und weit entfernt von ländlicher Idylle.

Sie hat in den Hof eingeheiratet, drei schulpflichtige Kinder, kümmert sich um Garten, Haushalt, Hof, dazu noch ein Ehrenamt im Dorf. Im Stall stehen 85 Milchkühe. Gemeinsame Zeit mit ihrem Mann? Fehlanzeige. Es sei denn, die bis zu fünf Stunden tägliche Stallarbeit zählen dazu. Rechnet man allein die Stallarbeit hoch, landet man bei 35 Wochenarbeitsstunden. Da sind die Melkzeiten der Kühe, die Arbeit auf den Wiesen und Äckern, notwendige Reparaturen am Hof oder der Papierkram noch nicht einmal einberechnet.

Keine sechs Wochen Jahresurlaub, kein regulär freies Wochenende, keine Feiertage, „mal Blaumachen“ – Fehlanzeige. Monika L. steht kurz vor einem Burnout. Doch wenn sie sich eine Auszeit nimmt, wer kümmert sich dann um den Hof?“

https://www.nn.de/region/ansbach/burnout-in-der-landwirtschaft-das-system-geht-kaputt-1.12142044

.

TELEGRAM https://t.me/Wiggerl_DL

.

.

www.deutschelobbyinfo.com Freigabe per Anfrage

.

 

Ein Gedanke zu “das Herz muss uns zersprengen vor Traurigkeit…‼️Burnout in der Landwirtschaft: „Das System geht kaputt“

  1. Deutsche Wähler wählen immer nur die Tschuttens..!
    Jetzt kommt die Abrechnung!
    Diese Hochverräter, die ihr eigenes Land, ihr
    eigenes Volk nicht mehr kennen, wird es in einiger Zeit
    nicht mehr geben!
    Irlmaier lesen.

     

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.