GRÜN-ROTE antideutsche Politik: ‼️Grundsteuer-Reform: Eigentümern droht Steuer-Erhöhung und XXL-Bürokratie…und Mieter zahlen „bis zum geht nicht mehr“…

alles ein Teil zur Enteignung der Agenda 25/30

Die Grundsteuer-Reform kommt. Von Juli bis Oktober haben Hauseigentümer Zeit, Daten ans Finanzamt zu melden, damit ihre Grundsteuer neu berechnet werden kann. Ab 2025 wird sie erstmals eingezogen. Erste Bundesländer (u.a. Bayern, Sachsen, Thüringen) haben Eigentümer bereits schriftlich aufgefordert, etwa Lage, Fläche und Eigentumsverhältnisse anzugeben. Andere Länder folgen spätestens im Juni.

Was Eigentümern jetzt droht: nicht nur bürokratischer Aufwand – sondern vielfach auch eine Steuererhöhung!

DENN: Die neue Grundsteuer orientiert sich unter anderem an einem neu berechneten Wert des Grundstücks. Laut Manfred Jost, Präsident des Verbands Wohneigentum, wird es daher besonders dort teurer werden, „wo die Grundstückspreise gestiegen sind, in den Boom-Regionen und den Speckgürteln der Städte“.

Gegenüber BILD warnt Kai Warnecke, Präsident des Eigentümer-Verbandes Haus & Grund: „Viele Haus- und Grundeigentümer müssen mit einer Grundsteuer-Explosion rechnen.“ Bei weiter steigenden Grundstückspreisen werde sich die Grundsteuer daher „Jahr für Jahr nach oben entwickeln“. (…)

Nicht nur von den Eigentümervertretern hagelt es Kritik, auch der Mieterbund geht auf die Barrikaden. Denn Vermieter könne eine höhere Grundsteuer über die Betriebskosten an Mieter weitergeben.

UND: Auch die Höhe der Miete fließt in die neue Grundsteuer ein. Auf BILD-Anfrage wettert der Mieterbund: „Es kann nicht sein, dass Mieter für ihre Wohnungen immer höhere Mieten zahlen, die dann zur Berechnung der Grundsteuer herangezogen werden, die die Mieter aber wieder selbst über die Betriebskostenabrechnung zahlen müssen.““

https://www.bild.de/bild-plus/geld/wirtschaft/wirtschaft/grundsteuer-reform-eigentuemern-droht-steuererhoehung-und-xl-buerokratie-79971344,la=de.bild.html

.

.